• Corinna

Jochen Dreissigacker eröffnet sein neues Weingut

Nach großen Partys hört man Sätze wie „Hier stimmte einfach alles!“ oder „Das war ein Abend der Superlative!“ schon mal häufiger. Oft sind das aber eher leere Floskeln und mehr Schmeicheleien für den Gastgeber als die Wahrheit. Die Party war zwar gut, aber so gut dann eben auch wieder nicht.


Das Grand Opening von Jochen Dreissigackers neuem Weingut in Bechtheim war jedoch so ein Event, das Attribute wie „ein unvergesslicher Abend“, „großes Kino“ oder „sensationelles Fest“ mehr als verdient hat*. Egal, wen man nach dem Event gefragt hat; alle erzählten total begeistert davon, dass dieser Abend wirklich etwas ganz Besonderes war.

Was den Abend zu so einer einzigartigen Veranstaltung gemacht hat, das lest ihr in diesem Blogbeitrag!


Wer ist Jochen Dreissigacker?

Damit ihr wisst, wer am 5. Mai zur Eröffnung seines neuen Weinguts eingeladen hat, stelle ich euch Jochen Dreissigacker hier kurz vor.

Wer Jochen Dreissigacker kennt und seine Weine einmal probiert hat, weiß: der 34-jährige Rheinhesse ist Winzer aus Leidenschaft! Bereits seit knapp 15 Jahren widmet Dreissigacker sich der Aufgabe, natürliche und unverfälschte Weine mit unverwechselbarem Charakter zu produzieren. Und sein Plan geht auf: international renommierte Unternehmen wie die Restaurants von Gordon Ramsey, Kevin Fehling und Tim Raue, das Hotel Burj al Aarab, die Sansibar und das Luis C. Jacob sind Kunden und Fans gleichermaßen.

Auch wir von OTTO GOURMET schenken die Weine von Jochen Dreissigacker bei unseren Events aus. Von der Perfect Meat Academy bis hin zur Beef Bottle Party!


Was wurde gefeiert?

Die Familie Dreissigacker hat in den vergangenen Jahren mit viel Herzblut ein neues Weingutsgebäude geplant, in dem sie ihre Weine unter perfekten Bedingungen ausbauen und reifen können. Gesucht, gefunden: In den Reben 1 in Bechtheim steht nur ein Weingut, das sich äußerlich harmonisch in die Weinberge einfügt und auf dem neuesten Stand ist. Ein Gebäude, in dem die Weine schonend durch natürliche Gefälle fließen können. Hier haben die Fässer unter optimalen klimatischen Bedingungen genug Raum.

Deshalb hat die Familie Dreissigacker am 5. Mai nach Bechtheim, in eine der größten Weinbaugemeinden Rheinhessens, eingeladen, um gemeinsam mit tollen Gästen die Eröffnung dieses Meilensteins zu feiern.


Was den Abend so besonders gemacht hat

Das vorab angekündigte Programm des Events, ließ vermuten, dass Jochen Dreissigacker sich an diesem Abend nicht lumpen lassen würde. Und er hat nicht zu viel versprochen! Die ausgelassene Stimmung an diesem Abend war der beste Beweis dafür, dass hier einfach alles gepasst hat!





Die Kulisse

Mit einem Wort: malerisch! Mitten in den Weinbergen von Bechtheim liegt das neue Weingut von Jochen Dreissigacker! Bei strahlendem Sonnenschein hatte man einen tollen Blick und fühlte sich nicht nur wie auf einer Party, sondern auch ein bisschen wie im Urlaub. Man hatte außerdem die Möglichkeit geführte Touren durch die neuen Keller zu machen – ganz schön beeindruckend mal zu sehen, wie viel Arbeit hinter dem Wein steckt!


Das Essen

Mehr als 520 Gäste hatten sich für dieses Event angekündigt! Damit wir an diesem Abend dem Geschmack aller Gäste gerecht werden konnten, hat das OTTO GOURMET Küchenteam an sage und schreibe 10 Foodstationen gezeigt, was es drauf hat: vom Steak, über Mini Burger, Beef Tea oder Sushi bis hin zu Tatar oder Fingerfood hatten die Gäste die Auswahl zwischen vielen raffinierten Delikatessen. Auch der Spitzenkoch Frank Buchholz aus Mainz war an diesem Abend dabei und verwöhnte die Gaumen.


Die Weine

An diesem Abend gab es nicht nur die Weine vom Weingut Dreissigacker. Auch andere Spitzenwinzer, wie Markus Schneider, oder befreundete Weingüter haben an diese Abend ihre erstklassigen Tropfen ausgeschenkt.

Außerdem hatte man die Möglichkeit, Jahrgangs-Vertikale der besten Einzeljahrgänge zu verkosten oder der der Gin Tonic War der Ziegler Brennerei einen Besuch abzustatten.



Ihr seht; bei der Eröffnung von Jochen Dreissigackers neuem Weingut wurde wirklich an alles gedacht! Ohne mich beim Gastgeber einschmeicheln zu wollen, aber „Das war ein Abend der Superlative!“ ;)







*Wer jetzt vielleicht glauben mag, ich würde mich an dieser Stelle versuchen beim Gastgeber einzuschmeicheln, kann auf der Facebook-Seite vom Weingut Dreissigacker nachlesen, dass es sich dabei um echte Kommentare von Gästen des Abends handelt ;)

0 Ansichten
  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2018 | blogaufbeef.de Food-Blog. All Rights Reserved. | HINWEIS ZUM URHEBERRECHT: Die Rechte an den Texten und Fotos liegen bei "BlogaufBeef.de" und dürfen nicht ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verwendet werden.