• Gastschreiberling

Schmeck‘ den Unterschied …

Heute habe ich - Silke Jütten - die Ehre als Gastschreiberling euch von einem Erlebnis mit GUTEM FLEISCH zu berichten. Seit fast 7 Jahren gehöre ich nun schon zur OTTO GOURMET ‚Familie‘. Ich habe im Oktober 2011 im Marketing-Team angefangen. Im November 2015 bin ich zum Projektteam gewechselt, um mich dort – nicht nur marketingtechnisch – um das ‚Baby‘ MännerMetzger zu kümmern. Mittlerweile (seit April 2017) betreue ich auch unsere zweite Filiale ‚Feinkost Stüttgen‘ auf dem Carlsplatz Markt in Düsseldorf.


Besonders schön ist es für mich immer, wenn ich mit am Kunden / Gast sein darf und aus erster Hand erfahren kann, wie unsere Arbeit wahrgenommen wird und was wir noch besser machen können. Dies war der Grund, mal wieder die Gelegenheit zu nutzen, um an einer Veranstaltung teilzunehmen. Ich durfte in meiner Zeit bei OTTO GOURMET schon viele tolle Events miterleben und verschiedenstes GUTES FLEISCH probieren, der Abend ‚Das beste Fleisch der Welt‘ gehörte allerdings bisher nicht dazu. Da dieser schon seit über einem Jahr im Genussraum des MännerMetzgers stattfindet, war natürlich ein weiterer Anreiz, zu sehen, was Gäste im ‚Esszimmer‘ meines Projektes so erleben können. Ganz schön spannend!


Begrüßt wurden wir an diesem Abend von Botho (Stein) aus dem OTTO GOURMET Event-Team mit Gosset Champagner. Unter den weiteren 13 Gästen neben mir war nur eine Frau, was mal wieder bestätigte, dass der MännerMetzger nicht zu Unrecht seinen Namen trägt. Denn der Name ist daraus entstanden, dass zu Beginn von OTTO GOURMET gute 80 % der Kunden Männer waren. Immer noch scheint es so zu sein, dass sich doch weitaus mehr Herren für besonderes Fleisch interessieren, obschon wir mittlerweile auch eine Vielzahl von weiblichen Fans haben und der Prozentsatz der Männer geringer wird. Wie immer erstaunlich, wie weit die Gäste für unsere Veranstaltungen anreisen, diesmal z. B. sogar aus Frankfurt. Im Feedback am Ende des Abends waren sich alle einig, dass es sich gelohnt hat. Deshalb kann ich den Abend nur allen ans Herz legen, denn eine größere Fleischverkostung von verschiedenen Stücken dürfte schwer zu finden sein.

Über 20 Köstlichkeiten wurden in verschiedenen Varianten gereicht. Immer mit dem geballten Fleischwissen von Botho, der nicht nur über die Herkunft zu berichten wusste, sondern auch die besten Tipps zur Zubereitung geben konnte. Was für mich das Spannenste an dem Abend war, war tatsächlich den Unterschied zu schmecken. Und da gab‘ es viele Versionen: gleiches Tier unterschiedliches Stück, gleiche Stücke von unterschiedlichen Rassen, unterschiedliche Zubereitung, andere Fütterung, usw. usw. …

Aber lest selbst in unserer ‚Speisekarte‘ für den Abend, was ich meine.


Die Gaumenfreuden


FINGERFOOD

5J Jamón de Bellota - 100 % Ibérico Hinterschinken

Für mich – der beste Schinken der Welt!


LiVar Lardo

Man merkt, dass Fett der Geschmacksträger ist und erlebt einen ganz intensiven Genuss.

Tatar aus der Irish Hereford Prime Beef Hüfte geschnitten

Purer und reiner Fleischgeschmack.


Beef Tea “Shake”

Mit hochwertigen Zutaten und viel Liebe eingekochte Rinderbrühe, die man einfach wie einen Tee oder Kaffee trinken kann und die einem ein warmes, wohliges Gefühl gibt. Da sie bei allen so gut ankam, wurde später die Gelegenheit zu einem Einkauf genutzt, denn es gibt sie sowohl online als auch im MännerMetzger im Glas für Zuhause.




CEVICHE VON DER LANGUSTE

Avocado | Limette

Der erste kleine Gang zeigt, dass es bei uns auch GUTES SEAFOOD gibt. Einfach köstlich.


Miéral Kapaun - „Le Prince De Dombes” – Brust & Keule

Der kastrierte Hahn ist in Frankreich der traditionelle Weihnachtsbraten. Bei uns eher unbekannt und deshalb spannend mal zu schmecken. Insbesondere beim Geflügel muss ich ja gestehen, dass ich, seit ich bei OTTO GOURMET arbeite, mich mit anderem extrem schwer tue, denn hier schmeckt und merkt man ganz deutlich den Unterschied zu Tieren aus konventioneller Zucht.


Miéral Schwarzfederhuhn - „Le Prince De Dombes“ Dry-Aged – Brust & Keule

Das Dry-Aged Huhn ist ein Geschmackserlebnis der besonderen Art, konzentriert & saftig. Sehr spannend bei beiden Geflügeln auch mal genau auf den Unterschied zwischen Brust und Keule zu achten. Mein Favorit bei beiden – die saftigere Keule, da ich auch hier wieder finde, Fett ist einfach geschmacksintensiver.



LiVar Kachelfleisch

Eines meiner Lieblingsprodukte, da so einfach & vielseitig zuzubereiten (einfach gebraten, als Schnitzel paniert, in Streifen geschnitten über den Salat, …), mega im Geschmack und ein toller Preis. Außerdem kann man damit immer gut Eindruck schinden, weil viele diesen Cut gar nicht kennen.


LiVar Ribeye

Am Beispiel vom LiVar Ribeye hat Botho uns gezeigt, dass man Schweinefleisch nicht durchgebraten essen muss.


Garimori Ibérico Abanico Bellota

Garimori Ibérico Presa Bellota

Zwei unterschiedliche Stücke vom ibérischen Pata Negra Schwein machen deutlich, wie sehr sich die Fütterung im Geschmack widerspiegelt.



LIVAR SCHWEINSHAXE

Rahmsauerkraut | Apfel

Der zweite Gang ist wieder eine besondere Komposition und zeigt, wie man altbekanntes neu interpretieren kann. Für mich der erste Kandidat, wenn es darum gehen wird, dass wir für unsere Filialen kleine, feine Convenience Gerichte entwickeln.


Estländischer Elch

Wild & mild – auch für mich ganz neu. Das kommt auf meinen Zettel, es mal selber zuzubereiten.


Irish Hereford Prime Beef Ribeye Dry-Aged

Einer unserer Bestseller und das kommt nicht von ungefähr - einfach immer gut!


German Angus Porterhouse Dry-Aged “Baskische Art”

Hier ging es vor allem um die Zubereitung, die aus Spanien kommt und in dem Falle das Beste aus diesem Fleisch herausholt.


US Black Angus Top Butt Flap (Bavette)

US Black Angus Top Blade Roast (Schulterscherzel)

US Black Angus Top Butt Cap (Tafelspitz)

3 Cuts vom selben Rind zeigen auf, dass unterschiedliche Stücke eben auch anders schmecken und dass man auch mal über die Zubereitungsart nachdenken kann.


US BLACK ANGUS BEEF SHORT RIB

Süßkartoffel | Kokos

Die geschmorte Rippe gibt es im MännerMetzger auch auf der Karte, allerdings in anderer Kombination und gehört zurecht zu den Lieblingsgerichten vieler Stammgäste.


Morgan Ranch Wagyu Beef

Blackmore Wagyu Beef

Ozaki Wagyu Beef

Wagyu aus unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Fütterungsprogrammen.


KOBE “SUKIYAKI

Intensiv, intensiver, am intensivsten …



STEINGARTEN

Weiße Schokomousse | Brownie | Basilikum | Erdbeere

Und zum Abschluss ein traumhaftes Dessert …

nach diesem Abend kann man auch nur träumen von den vielfältigen Aromen und Genüssen.



Danke für die Möglichkeit, dies erleben zu dürfen.

Danke an Botho für die vielen Inspirationen.

Danke an die anderen Gäste, die diesen Abend so besonders gemacht haben.

Ich werde noch lange davon zehren und nicht nur hier davon berichten ;-)

116 Ansichten
  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2018 | blogaufbeef.de Food-Blog. All Rights Reserved. | HINWEIS ZUM URHEBERRECHT: Die Rechte an den Texten und Fotos liegen bei "BlogaufBeef.de" und dürfen nicht ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verwendet werden.