• Gastschreiberling

Vom Topf & den Rouladen

Ick komm aus m Osten. Datt er datt schon mal jehört habt. Ick bin jelerneter Koch und soll deswegen n Beitrag für den Blog schreiben. Bis jetzt hatte ich mich erfolgreich gedrückt. Ett is wie et is. Watt machste als Koch für n Blog? Watt, watte ewig nicht jekocht hast! Mudders Roulade!



Wie hab ick ditt jemacht?


Watt brauchter? N Stück Fleesch. Ick hab 1788 Black Angus jenommen. Schulter. Jetzt sacht die Blogalte mir, gibbet im Shop nicht. Nehmter Hüfte, wa!?

Ditt Stück befreiste von Sehnen und übermäßigem Fett. Scheiben runter schneiden und dann plattierste ditt. Wenn de keenen Fleischklopper hast, nimmste nen Topf (mit Stiel! (und bei den Nachbarn vorher entschuldigen, datt et laut wird)). Packste ditt Fleesch zwischen zwei Frischhaltefolien und kloppst drauf los. Wir machen hier keen Carpaccio, also machste so unjefähr 4 mm.

Dann salzen und pfeffern. Ditt is wichtig. Dann kommt der Senf, ick hab jetzte den Bone Sucking genommen, ick empfehl aber den Bautzener.

LiVar Bacon packste dir een, zwee Scheiben druff. Dann nimmste ne Jewürzjurke und teilst die inne Mitte. Legste auch druff. Am Ende von dem Fleesch am besten. Dann fängste da an zu rollen. Wenn de datt injerollt hast, dann musste die Rolle entweder binden – mit nem Faden, oder fixieren. Mit Pieksern. Und dann kurz anbraten, damit die schön Farbe kriejen. Dann packste die erstmal uff Seite.

Pass uff: die Abschnitte vom Fleesch nimmste mit Zwiebeln, Karotten und Sellerie (alles grob jeschnitten) in nen Bräter und ... rat mal ... brätste datt an. Rösten sacht man. So drei, vier mal mit Rotwein ablöschen und zum Schluß noch ein bisschen Tomatenmark dazu und mitrösten. Ick hab datt Janze dann noch ein bisschen mehliert und mit Brühe aufgegossen.

Jetzt können die Rouladen mit rein. In den Bräter. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Knoblauch, 2 – 3 Nelken und Pfefferkörner rein. 1,5 Stunden bei 180 °C in den Ofen packen.



Die Beilagen


Da habter Zeit für das Muurejubbel. Ganz einfach: nimmste Kartoffeln und Möhren. Alles schälen und würfeln. Ditt Janze garste in nem Topf mit Wasser, Salz und Butter. Wenn ditt alles weich jenuch is, kannste ditt stampfen. Dann würzte ditt Janze noch mit Muskatnuss und schmeckst et mit Salz und Butter ab. Fettich.

Den Butternutkürbis schälen, entkernen und in dicke Stifte schneiden. Ick hab datt dann tatsächlich innem Wok mit n bisschen Brühe und nem Deckel jegart und zum Schluss mit Butter und Zucker glasiert. Mit Salz und Pfeffer abjeschmeckt – auch fettisch.




Ditt Sösschen

Jetzt nimmste die Rouladen aus’m Bräter und haust die Sauce durch n Sieb. Jetzt kannste die einkochen oder mit Saucenbinder andicken. Biste cool, machste ditt erste.



Jetzt knallste den Janzen Bums auf’m Teller, datt ditt schick ist und kannste anjeben mit Rouladen von Muddi.

Danke. Pascal.

  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2018 | blogaufbeef.de Food-Blog. All Rights Reserved. | HINWEIS ZUM URHEBERRECHT: Die Rechte an den Texten und Fotos liegen bei "BlogaufBeef.de" und dürfen nicht ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verwendet werden.