• Corinna

Von Champagner, Schinken & einer Weihnachtsfeier im März

Nach dem Lesen der Überschrift fragen sich einige von euch sicher: wir haben April, Ostern ist gerade vorbei – wieso schreibt ihr hier über eure Weihnachtsfeier?! Berechtigte Frage – aber ich kann’s erklären: keine andere Zeit im Jahr ist so spannend und natürlich auch stressig für uns, wie die Zeit vor Weihnachten. Da muss man die Weihnachtsfeier manchmal eben etwas nach hinten verlegen.


Die Feiertage sind für viele nämlich der Anlass, um sich kulinarisch etwas richtig Feines zu gönnen. Ob Filet, Weihnachtsgans oder ganz klassisch mit Würstchen mit Kartoffelsalat – ein gutes Stück Fleisch gehört für die meisten einfach zu Weihnachten dazu. Das heißt natürlich für uns: fleißig sein! Der Einkauf sorgt in dafür, dass genug Ware da ist, die Metzgerei verarbeitet das Fleisch weiter und unsere Verkäufer haben in dieser Zeit quasi permanent ihr Telefon am Ohr, damit das Weihnachtsessen garantiert perfekt gelingt! Die mit Abstand fleißigste Abteilung ist aber unser Lager. Würde man den Kollegen und Kolleginnen dort einen Schrittzähler verpassen, hätte das sicher Halb-Marathon-Potenzial. Ihr merkt also: in der Vorweihnachtszeit ist für uns an Weihnachtsfeier nicht zu denken.


Weihnachten im März

Wenn es dann nach Silvester wieder etwas ruhiger ist, geht’s an die Planung der Weihnachtsfeiern. Da wir mittlerweile mehr als 100 Mitarbeiter sind, gibt es keine große Weihnachtsfeier für alle, sondern im Sommer ein großes Fest für alle und deren Familien und im Winter dann eben mehrere kleine Weihnachtsfeiern, in den einzelnen Teams.

Das Lager feiert mit der Metzgerei, der Sales Support mit dem Einkauf, die EDV mit der Buchhaltung und das Marketing Team zusammen mit den Verkäufern. So ist die Chance einfach höher, dass man Zeit halt, als wenn es einen Termin für alle gibt (Wer einmal versucht hat in einem WhatsApp-Gruppenchat etwas zu planen, weiß sicher, wovon ich rede!).


Auf in den MännerMetzger!


Nur etwa 10 Minuten von unserem Fleischkompetenz-Zentrum in Oberbruch entfernt, liegt unser MännerMetzger. Der war auch in diesem Jahr wieder die Location für unsere kleine Feier. Begrüßt wurden das Marketing- und das Verkaufs-Team mit prickelndem Gosset Champagner – perfekt um vom Arbeits- in den Weihnachtsfeiermodus umzuschalten. Als Vorspeise gab’s dann in Olivenöl ausgebackene Baguettescheiben mit einer bunten Wurst- und Schinkenplatte- quasi eine kleine Querverkostung aus verschiedenen Schinken, wie dem Prosciutto de Monastero von LiVar.



Zur Hauptspeise wurde das serviert, wofür wir stehen: GUTES FLEISCH! Kleine Stücke verschiedener Rassen und Cuts, wie zum Beispiel das Bürgermeisterstück, kamen auf den Teller – auch hier hat man sich an eine Mini-Perfect-Meat-Academy erinnert gefühlt! Als Beilagen überzeugten Pommes, Süßkartoffelpommes oder Salat, für die passende Weinbegleitung sorgten die edlen Tropfen von Bamberger und Jochen Dreissigacker.





Natürlich gab’s auch einen Nachtisch, der unser Weihnachtsmenü perfekt abgerundet hat: Eis mit Mangosauce und Kokosraspeln. Ich muss schon sagen; da hat sich das Küchenteam von MännerMetzger nicht lumpen lassen und mal wieder unter Beweis gestellt, was es drauf hat!




Der Preis ist heiß

Aber nicht nur das Essen war an diesem Abend ein Volltreffer, auch bei unserer jährlichen Weihnachtstombola konnte man noch das ein oder andere Schätzchen abgreifen. Die Regeln sind schnell erklärt; ein Kartenspiel geht rum und wer die höchste Karte zieht, darf sich ein Geschenk aussuchen. Vom Küchenmesser, über Grillhandschuhe bis hin zu Wein oder einer Pfanne war alles dabei. Und sogar die, die weniger Glück im Spiel hatten und deshalb erst später zum Zug kamen, hatten noch die Qual der Wahl.

Ich selbst habe bei der Tombola eine Flasche Rowein von Bamberger gewonnen – die passende Gelegenheit, um hier die Korken knallen zu lassen, kommt bestimmt!


Ok, ich muss zugeben, dass an diesem Abend zwar nicht mehr wirklich Weihnachtsstimmung aufgekommen ist, dafür ist es im März dann eben einfach zu spät. Aber auch an Weihnachten geht es ja primär nicht um die Musik oder die Geschenke, sondern darum, mit netten Menschen eine tolle Zeit zu verbringen, lecker und gut zu essen und einfach Spaß zu haben. Und das ist an diesem Abend definitiv gelungen!

113 Ansichten
  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2018 | blogaufbeef.de Food-Blog. All Rights Reserved. | HINWEIS ZUM URHEBERRECHT: Die Rechte an den Texten und Fotos liegen bei "BlogaufBeef.de" und dürfen nicht ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verwendet werden.